Rechtliche Grundlagen

Folgende Gesetze, Satzungen und Beschlüsse bilden die rechtlichen Grundlagen des Akkreditierungssystems und seiner Akteure:

 

Das "Gesetz über die Stiftung Akkreditierungsrat (Akkreditierungsratsgesetz)" bildet zusammen mit dem Staatsvertrag den rechtlichen Rahmen des Akkreditierungssystems. Darin sind die Aufgaben, Zuständigkeiten und Befugnisse der zentralen Akteure im Akkreditierungssystem verbindlich festgelegt.

Link  Gesetz über die Stiftung Akkreditierungsrat (Akkreditierungsratsgesetz), Stand vom 01.01.2018

Datei Staatsvertrag über die Organisation eines gemeinsamen Akkreditierungssystems zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre an deutschen Hochschulen ("Studienakkreditierungsstaatsvertrag"), in Kraft getreten am 01.01.2018

Datei Ratifizierung des Staatsvertrags in den Länderparlamenten (Vorgangsdokumentation), Stand der Weblinks vom 15.01.2018

Datei Musterrechtsverordnung der KMK, Beschluss vom 07.12.2017


Verordnungen der Länder

Link Verordnung zur Regelung des Näheren der Studienakkreditierung in Nordrhein-Westfalen, 25.01.2018

Link Verordnung zur Regelung der Studienakkreditierung nach dem Studienakkreditierungsstaatsvertrag (Bayerische Studienakkreditierungsverordnung - BayStudAkkV) und Begründung, 13.04.2018

Datei Verordnung des Wissenschaftsministeriums zur Studienakkreditierung (Baden-Württemberg) und Begründung, 18.04.2018

Datei Landesverordnung zur Regelung der Studienakkreditierung des Landes Schleswig-Holstein (S. 148ff.) und Begründung, 26.04.2018

Link Bremische Verordnung zur Studienakkreditierung und Begründung14.05.2018

 

Die Rechtsverordnungen der Länder (und dazugehörige Begründungen) werden kontinuierlich online gestellt, sobald diese verfügbar sind.


Weitere Dokumente

Datei  HRK-Leitfaden zur Benennung von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern für Gutachtergruppen gem. Art. 3 Abs. 3 Studienakkreditierungsstaatsvertrag, 24.04.2018

Nach oben

http://www.die-hoffnungstraeger.de