Prof. Dr. Hans-Joachim Bargstädt

Prof. Dr. Hans-Joachim Bargstädt (1955) ist Professor für Baubetrieb und Bauverfahren an der Bauhaus-Universität Weimar. Er studierte Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Braunschweig und dem Georgia Institute of Technology, Atlanta (USA). Anschließend absolvierte er ein Aufbaustudium am Institut Supérieur du Béton Armé, Marseille (Frankreich) mit dem Diplóme d‘ISBA. Nach der Promotion zum Dr.-Ing. (im konstruktiven Ingenieurbau an der TU Braunschweig) arbeitete er als Bau- und Projektleiter und leitete schließlich mehrere Jahre die Niederlassung Mecklenburg-Vorpommern und später die Direktion Nord der Philipp Holzmann AG. Ende 1999 wurde er zum Universitätsprofessor ernannt. 2012/2013 war er Gastprofessor an der National Taiwan University und 2020 an der Ho Chi Minh City University of Transport, Vietnam.

Bargstädt war als Gutachter sowie in Fachausschuss und Akkreditierungskommission an zahlreichen Akkreditierungen von Studiengängen im In- und Ausland beteiligt sowie für Evaluationen von Studiengängen (z. B. der deutsch-französischen Hochschule) und Wissenschaftsbereichen (z. B. im Auftrag des Wissenschaftsrats) tätig.

Er ist Mitglied des DFG-Fachkollegiums 410 Bauingenieurwesen und Architektur. Von 2017 bis 2018 war er zudem Vorsitzender von 4ING, dem Dachverein der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten e.V.

zurück